Aktuell

Aktuelles zu den Blog-Beiträgen bei RaiBuen

Der Dalai Lama in Hamburg – 23. bis 26. August 2014

Nymphaea Blüte

(Lissy) 26.06.2014 – Mit zwei Vorträgen Menschliche Werte leben beginnt am 23. August der offizielle Teil des Besuches von Seiner Heiligkeit (S.H.) des Dalai Lama in Hamburg. In den Vorträgen wird der Dalai Lama erläutern, wie ein mitfühlendes Herz bei der Lösung der Probleme unserer Zeit wirken kann. – Achtsamkeit, Mitgefühl und Weisheit als Mittel und Wege, mit Herausforderungen und Stress umzugehen und neue Denkweisen zu erlernen und im Leben umzusetzen, ist Thema der folgenden Tage bis zum 26. August. – Gastgeber ist das Tibetische Zentrum e.V. Hamburg. Der Besuch des Dalai Lama wird von einem vielfältigen Rahmenprogramm mit Meditationen und Vorträgen begleitet.

.

Die Macht der WorteSchon wieder die Liebe

Andrea Gardner - Ändere deine Worte und du änderst deine Welt

(Lissy) 02.05.2014 – Unser Denken manifestiert sich teilweise und vorübergehend in gesprochenen, gesungenen oder geschriebenen Worten, wenn wir mit der äußeren Welt in Kontakt treten. Diese Form des Kontaktes macht nur einen kleinen Teil (fünf Prozent) unserer Kommunikation aus. Und doch haben Worte die Macht, die Welt zu verändern, auch jene Worte, die wir in unseren Gedanken, in „Selbstgesprächen“ nutzen. Dies beschreibt und erklärt Andrea Gardner in ihrem aktuellen Buch Ändere deine Worte und du änderst die Welt. Im nachfolgenden Video zeigt Andrea Gardner die Macht der Worte:

Samadhi – der Film – „Zurück zur Quelle

Samadhi - Return to the Source

(Lissy) 12.04.2014 – Samadhi ist ein von Daniel Schmidt (Jenseits des Denkens) mit kreativer Unterstützung von Eva Dametto geschaffener Film, der von Patrick Sweeney erzählt wird.

Die alte Lehre von Samadhi führt zu einer tief greifenden Realisierung unserer wahren Natur und zu einer Rückbesinnung des menschlichen Bewusstseins. Samadhi kann nicht durch Worte, Kunst oder Musik übermittelt werden, doch geloben wir, es zu übermitteln.

Gezeigt wird die visionäre Kunst von Cameron Gray (siehe Plakat) und des visionären Androiden Jones Ashley Christudasen, die Musik wurde komponiert von Deva Premal und Miten, Indiajiva und SpiritLegend.com. – Die Vorschau zu Samadhi wird im Sommer 2014 zu sehen sein, die Filmpremiere ist für Anfang 2015 geplant.

Wirken durch Nicht-Handeln – Anerkennen, was ist – Seminar

Buddhistische Fahnen

(Lissy) 02.03.2014 – Das Dharma Mati RIGPA-Zentrum Berlin ist vom 14. bis 16. März Ort der Gastveranstaltung „Die Schöpferische Wahrnehmung unserer Beziehungen.“ Seminarleiterin ist Dipl.-Psych. Michaela Kaden, Psychotherapeutin und Lehrtherapeutin der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS).

    Im Herz der Stille –
    besiegst du die Fragen,
    widerstehst den Antworten
    und weißt ohne Mühe
    um den nächsten Schritt

Die Arbeit im Seminar ermöglicht den Teilnehmern die Ausdehnung eines Wahrnehmungsfeldes, welches jeglicher Information Raum gibt, ohne zu trennen, einzugreifen oder abzulehnen. So können Bilder jenseits des wertenden Verstandes und ohne Worte miteinander in Beziehung sein. Daraus ergeben sich im Wahrnehmungsprozess heilende Einsichten, welche im Beziehungssystem einen Zustand des Ausgleiches, der Versöhnung und Heilung fördern.

Seminarthemen: Stille als Quelle der ErfahrungSpüren, Gewahrsein und Anerkennung aller EmpfindungenAusdehnung des Raumes für ErfahrungenRaum für schöpferische Bewegungen aus der StilleÜbung und SelbsterfahrungAnwendungen in der persönlichen, beratenden und / oder therapeutischen Arbeit.

Grundlage der Schöpferischen Wahrnehmung ist die Einführung in die meditative Heilkunst der Yogis (Sat Nam Rasayan). Grundlegend bereichert wird dieser Ansatz durch die konsequente Umsetzung des „Anerkennens, was ist“ aus der Arbeit von Bert Hellinger und seinen Erfahrungen über das Zusammenleben in Beziehungen – jenseits von Furcht, Absicht, Schuld und vordergründiger Liebe.

Schleswig-Holstein Musik Festival 2014 – SHMF

Chorakademie sucht Sängerinnen und Sänger für Mendelssohns »Elias«

11.November 2013 – Die Chorakademie des Schleswig-Holstein Musik Festival sucht Sängerinnen und Sänger, die gemeinsam Felix Mendelssohns »Elias« beim Abschlusskonzert des SHMF am 31. August 2014 zur Aufführung bringen. Mit Unterstützung des NDR Sinfonieorchesters unter der Leitung von Thomas Hengelbrock gestaltet die Chorakademie das glanzvolle Finale des Festivalschwerpunktes Mendelssohn 2014. In der Tradition der Singbewegung zu Mendelssohns Zeiten, wo Chöre mit mehreren hundert Mitgliedern keine Seltenheit waren, möchte das Schleswig-Holstein Musik Festival Sängerinnen und Sänger herzlich einladen, sich für die Chorakademie zu bewerben. Willkommen sind alle, die Spaß am Singen auf hohem Niveau haben und Chorerfahrung mitbringen. Die Probenarbeit übernimmt der Schweizer Chordirigent Nicolas Fink und der City of Birmingham Symphony Chorus unter der Leitung von Simon Halsey steht der Chorakademie bei diesem ambitionierten Projekt zur Seite. – Anmeldung bis 25.1.2014. – Zur Anmeldung.

Thema Freiheit – Eine lange Reise

Buddhistische FahnenEingesperrt in einen dunklen, engen Käfig, den wir uns selbst gebaut haben und den wir für das ganze Universum halten, können sich nur sehr wenige von uns eine andere Dimension von Wirklichkeit überhaupt vorstellen.“ (Sogyal Rinpoche)

22. September – Der fünfte Rigpa Thementag befasst sich mit dem Begriff der Freiheit und der Wandlungsfähigkeit des Geistes am 17. November 2013 im Dharma Mati Rigpa Zentrum Berlin.

Wir alle sehnen uns nach äußerer und innerer Freiheit. Doch all zu oft finden wir uns wie gefangen in unserem eigenen Erleben und Freiheit erscheint wie ein fernes Ziel. – Was bedeutet Freiheit aus buddhistischer Sicht?

Der Buddha hat zwei Aspekte des Geistes gezeigt: Einen, uns sehr vertrauten, der heute dies möchte und morgen das und immer auf der Suche ist. Er wird mit den Wolken verglichen. Und einen anderen: Unsere wahre Natur – offen, weit und klar, wie der Himmel, frei und unberührt von den Wolken. Diese himmelsgleiche Natur zu erkennen und mehr und mehr zu entfalten, bedeutet aus buddhistischer Sicht letztendliche Freiheit zu erlangen.

Der fünfte Rigpa-Thementag zeigt die Wandlungsfähigkeit des Geistes und wie wir die Wolkendecke durchbrechen und die Freiheit unserer himmelsgleichen Natur erfahren können.

Konzerte mit Urna Chahar-Tugchi

Urna Chahar-Tugchi - Foto von Wang Yin

Photo by Wang Yin

08. September 2013. – Im Oktober geht Urna Chahar-Tugchi wieder auf Konzertreise, zunächst als Duo mit Keyvan Chemirani (Zarb, Daf). Am 08. Oktober gastieren beide in Ingolstadt (Neue Welt), am 09. Oktober in Diedorf (Eukithea). Nach zwei weiteren Konzerten in Litauen kommt Urna mit Kroke am 27. Oktober nach Halle zum Abschlusskonzert des Internationalen Akkordeon Akut Festivals im Puschkinhaus.

Musikfest Bremen in Altenbruch und Lüdingworth

Arp-Schnitger-Festival in den Bauerndomen von Altenbruch und Lüdingworth

Blick auf die Wilde-Schnitger-Orgel im Bauerndom Lüdingworth

11. August 2013 – Im Rahmen des Musikfest Bremen 2013 sind am 25. August die Bauerndome von Altenbruch und Lüdingworth Spielorte des Arp-Schnitger-Festivals. – In der St. Nikolai-Kirche Altenbruch steht ab 17 Uhr Symphoniae sacrae auf dem Programm:

Hieronymus Praetorius: Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort, Laudate Dominum à 8, Cantate Domino à 8 – Giovanni Gabrieli: Toccata, Canzon II à 6, Cantate Domino à 6, Canzon X à 8, Magnificat à 12 – Heinrich Schütz: Anima mea liquefacta est (I,II pars), Wie lieblich sind deine Wohnungen, Fili mi Absalom à 5, En novus Elysiis à 12 – Ausführende sind die Bläser von Oltremontano und das Arp-Schnitger-Ensemble unter der Leitung von Wim Becu.

In der St. Jacobi-Kirche Lüdingworth steht ab 20 Uhr Orgelschatz im Bauerndom auf dem Programm: Der polnische Organist Marcin Szelest bringt die Wilde / Schnitger-Orgel mit einer repräsentativen Werkauswahl von Komponisten der Norddeutschen Orgelschule aus dem 17. Jahrhundert zum Klingen (unter anderen Peter Hasse: Praeambulum pedaliter – Hieronymus Praetorius: Wenn mein Stündlein vorhanden ist – Johann Steffens: Fantasia – Heinrich Scheidemann: Toccata auf 2 Clavier WV 43 – Paul Siefert: Fantasia primi toni)

.

SHMF 2013 beim NDR Kultur Radio

04. August 2013 – In den nächsten Tagen und Wochen sendet NDR Kultur Radio Konzertmitschnitte des diesjährigen Schleswig-Holstein Musik Festivals:

10. August, 19 Uhr – Glocken und Chor
Latvian Voices: Lettische Volkslieder und Werke von Dowland, Bach, Grieg und anderen Komponisten – Konzertmitschnitt vom 26.7.2013 aus der Nikolaikirche Plön.

11. August, 11 Uhr – Das Sonntagskonzert
Nuria Rial (Sopran), Lucia Duchonová (Mezzosopran) und das Elbipolis Barockorchester: Händel: Amarilli vezzosa (Il duello amoroso) HWV 82, Corelli: Concerto grosso D-Dur op. 6 Nr. 7 und Concerto grosso D-Dur op. 6 Nr. 4 sowie A. Scarlatti: Il trionfo dell’Onesta – Cupido ed Onesta – Konzertmitschnitt vom 14.7.2013 aus der Christkirche in Rendsburg.

8. September, 11 Uhr – Das Sonntagskonzert
Avi Avital, Mandoline und die Kammerakademie Potsdam mit Werken von Vivaldi, Bach, de Falla, Bartók und anderen – Konzertmitschnitt vom 20.7.2013 aus der Klosterkirche Bordesholm.

Weitere Sendetermine SHMF 2013.

SHMF 2013 – Avi Avital und Kammerakademie Potsdam

Virtuose Saiten mit Mandoline in der Klosterkirche Bordesholm

21. Juli 2013 – Der Konzertabend mit Avi Avital und der Kammerakademie Potsdam am gestrigen Samstag passte nicht ganz zum Motto „bewegend baltisch“ des Schleswig-Holstein Musik Festivals in diesem Jahr. Kompositionen von Vivaldi, Bach, Bloch, Bartók und de Falla zeigten aber die großartige Vielfalt des SHMF 2013 und ließen das sommerabendlich entspannte Publikum einen wunderbaren Konzertabend erleben. Das lag natürlich am Solisten Avi Avital mit seiner Mandoline und der perfekt abgestimmten feinfühligen Begleitung durch das Ensemble der Kammerakademie Potsdam.

Das in der Klosterkirche Bordesholm gespielte Klavierkonzert d-Moll (BMV 1052) von Johann Sebastian Bach hat Avi Avital für Mandoline bearbeitet. Die nachfolgende Video-Impression von Deutsche Grammophon zeigt Avi Avital im 1. Satz (Allegro).

Ein gutes Leben führen – Wie viel ist genug?

Was brauchen wir wirklich für ein gutes Leben? – Was ist wirklich wichtig? – Filmbeitrag aus titel thesen temperamente:

Skulptur der Liebe – Luise – Beim Buddha in Berlin

Buddhastatue Rigpa BerlinKönigin Luise Grabskulptur

Einen kleinen besonderen Blick auf Orte der Kunst, der Stille, des Seins in Berlin habe ich im Blog Unterwegs geworfen. Ausdruck tiefer Zuneigung eines Königs für seine verstorbene Frau ist die liegende Grabskulptur der Königin Luise im Mausoleum des Schlossparks Charlottenburg – eines der schönsten Werke der Bildhauer-Kunst. – Das Dharma Mati Rigpa-Zentrum ist eine Oase der Stille und Begegnung, der Meditation und des Wissens im eher hektischen Berlin. Beeindruckend ist der Schreinraum mit der Buddhastatue.

Kunst im Park und Orgelkonzerte – Ruhige Orte in Cuxaven und umzu

Schwangere - Skulptur im Schlosspark Ritzebüttel

In Cuxhaven, wo kürzlich Justus Frantz mit der Philharmonie der Nationen mit Werken von Beethoven konzertierte, gibt es schöne Orte der Ruhe und Besinnung. Kunst gibt es im Schloss Ritzebüttel und im angrenzenden Schlosspark zu entdecken.

Die Kirchen von Lüdingworth und Altenbruch sind unter anderem für ihre Orgeln bekannt. In diesem Sommer wird dort „50 Jahre Konzerte“ mit der Wilde- / Schnitger-Orgel (Lüdingworth) und der Klapmeyer-Orgel (Altenbruch) gefeiert.

Image-Video zu Latvian VoicesPlön beim SHMF 2013

Die A-capella-Formation Latvian Voices aus Riga / Lettland wird beim Schleswig-Holstein Musik Festival 2013 sicher viele Menschen erfreuen. Die sieben jungen Frauen singen mit großer Leidenschaft und schöpfen aus einem reichhaltigen Repertoir von Bach über Folk bis zur Pop-Musik. Nachfolgendes Image-Video von Latvian Voices ist auf YouTube veröffentlicht.

Tipps zum Lesen – Krimskrams – Wie viel ist genug?

Zu dem Buch von Robert und Edward Skidelsky, Wie viel ist genug?Vom Wachstumswahn zu einer Ökonomie des guten Lebens, gibt es viele weitere Bücher mit nicht minder provokanten Titeln. Drei davon sind mehr als weniger mit „Wie viel ist genug?“ verbunden, stellen sie doch Dogmen in Frage, die das Miteinander betreffen:

Heirate Dich SelbstWie radikale Selbstliebe unser Leben revolutioniert, von Veit Lindau. – Hört auf zu arbeiten!Eine Anstiftung, das zu tun, was wirklich zählt, von Anja Förster und Peter Kreuz. – Selbst denkenEine Anleitung zum Widerstand, von Harald Welzer.

So provokant die Titel auch im ersten Moment klingen mögen, umso besser meinen es die Autoren mit Inhalten und Aussagen ihrer Bücher für die geneigte Leserschaft. Besonders angesprochen können sich jene Menschen fühlen, die dem Mainstream nicht länger hinterher laufen wollen und nach mehr Sinnhaftigkeit für ihr Leben Ausschau halten.

Veranstaltungen mit Han Shan – Achtsamkeit

„Nur ein ruhiger Geist wird die Wahrheit entdecken“ (Han Shan)

Han Shan Achtsamkeit

(Das Wochenende-Seminar – 31. Mai bis 2. Juni – bei veravia in Rostock ist ausgebucht, wird aber im September wiederholt).

Bis zum 31. Mai 2013 finden in Deutschland, der Schweiz und Österreich verschiedene Veran- staltungen mit Han Shan in Form von Vorträgen, Erlebnisabenden, Retreats und Workshops statt. Themen sind Achtsamkeit, Selbstmanagement und Loslassen. – Der Tourplan von Han Shan sowie Informationen und Details zur Anmeldung können hier aufgerufen werden.

Frühjahrs-Retreat in Berlin mit Sogyal Rinpoche

Sogyal Rinpoche - Das Tibetische Buc vom Leben und Sterben

Sogyal Rinpoche ist Autor des Werks Das Tibetische Buch vom Leben und Sterben. „Mit seiner bemerkenswerten Gabe, die Essenz des tibetischen Buddhismus auf einzigartige Weise vorzustellen – authentisch und zugleich von tief gehender Bedeutung für den modernen Geist – gehört Sogyal Rinpoche zu den bekanntesten Lehrern der heutigen Zeit. – Rinpoche schafft eine Atmosphäre unglaublicher Wärme, Liebe und durchdringender Einsicht, so als würde er direkt zum Herzen jedes Einzelnen sprechen.“ – Die Veranstaltung findet statt vom 17.05.2013 – 20.05.2013 im Dharma Mati – Rigpa Zentrum Berlin.

News zu Urna & Friends in Plön beim SHMF 2012

NDR Kultur Radio sendet am 30.09.2012 um 22 Uhr in der Soirée einen Konzert- mitschnitt vom 22. August 2012 aus der Nikolaikirche Plön: Urna & FriendsDie Stimme der Neuen Nomaden. – Alle weiteren Sendetermine sind auf der Webseite des Schleswig-Holstein Musik Festivals veröffentlicht.

News zu Nessun dorma – Last Night of the Proms

Während das Violinkonzert Nr. 1 g-Moll von Max Bruch mit Nicola Benedetti (Violine) eines von zwei Glanzlichtern (zusammen mit der Arie Nessun dorma, gesungen vom Tenor Joseph Calleja) der Last Night of the Proms 2012 war, gab es viele weitere Glanzpunkte. Unter anderen auch die Romanze aus der Orchester- Suite Die Hornisse von Dimitrij Schostakowitsch. Den von der Komposition her nicht allzu anspruchsvollen Solopart für Violine spielte Nicola Benedetti wieder mit emotionaler Tiefe und großer Virtuosität. – Nicola Benedetti, Violine – The GadflyRomance (Romanze aus „Die Hornisse“ – Orchester-Suite von Dimitrij Schostakowitschaus bei Last Night of the Proms. (BBC Symphony Orchestra unter Leitung von Jiří Bělohlávek – am 08. September 2012).

News zu Stile Antico beim SHMF

Unter dem Sende-Titel Musica – Glocken und Chor / Geistliche Musik der Renaissance sendet NDR Kultur am 4. August um 19:05 Uhr eine Aufzeichnung des Konzertes von Stile Antico aus dem Meldorfer Dom vom 14. Juli 2012 im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF).

News zu Edita Gruberova in La Straniera

Das Magazin für klassische Musik & Lebensart, crescendo, verlost 1 x 2 Karten für die konzertante Aufführung von La Straniera am 9. Juli 2012 in der Philharmonie im Gasteig in München. Neben Edita Gruberova sind in weiteren Rollen Sonia Ganassi, Paolo Gavanelli und José Bros zu hören und zu sehen.

News zu Mozartfest Würzburg 2012

Europa Galante mit Fabio Bondi – Live-Mitschnitt des Konzertes vom 3. Juni in der Würzburger Residenz – Am 7. Juli von 20:05 Uhr bis 22:00 Uhr bei BR Klassik: Concertone C-Dur (Mozart), Violinkonzert G-Dur (Haydn), „Pariser“ Symphonie D-Dur (Mozart).

News zu David Graeber über Schulden

David Graeber am 24.05.2012 bei Maybrit Illner im ZDF:
Alle pfeifen auf die Schulden – wer hört noch auf die Kanzlerin?

Kleines Gezwitscher mit David GraeberSchulden – Die ersten 5000 Jahre erobert die Bestseller-Listen.

News zu Silvio Gesell

Die Tegernseer Stimme mit einem lesenswerten Artikel über lokale Tauschkreise und Zeitgeld – „Eine Währung mit Preisen nur für Einheimische„.

Der Tagesspiegel: „Das Geld einsperren“ (von Verena Hasel) – über Regional- währungen und Tauschprinzip, über Negativzins und Silvio Gesell.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.