Category Archives: Literatur Tipps

Buchvorstellungen und Tipps aus der Welt der Literatur

Gotteskinder

Petra Seubert – GOTTESKINDER Manchmal ist jedes Wort zu viel, wenn wir uns und andere nicht mehr hören, nicht mehr verstehen. Dann sind Stille und Schweigen heilsam. – Und manchmal können wir Worte mit in die Stille nehmen und mit ihnen unser inneres Licht der Freude entdecken und berühren. In ihrem soeben erschienenen Buch GOTTESKINDER […]

Tagged , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Schon wieder die Liebe

Die Liebe und ihre Gesichter Paul hat den Sonntagabend mit Paula auf der Couch verbracht. Statt des „Tatort“ haben die beiden im Zweiten einen Liebesfilm angeschaut, als Paula sagt: „Schatz, wir müssen reden„. Paul steht sofort unter Strom, packt in Gedanken schon einen Koffer mit nötigsten Dingen … Das Magazin VISIONEN beschäftigt sich in der […]

Tagged , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Von Macht und Schmerzen

Die Widersprüche werden sichtbar und ändern die Welt Die schönere Welt, die unser Herz kennt, ist möglich“ mit dem Kapitel 23 der Online-Lese-Version: Schmerz –

Tagged , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Samen für die kommende Welt

Die drei Samen für die neue Geschichte Anerkennen, was ist – Der erste Schritt zur Heilung. Mit unserem Verstand können wir uns und diese desolate Welt nicht mal schnell in einen besseren Zustand versetzen. Jeder Mensch kann und darf mit seinem Herzen erkennen und erfahren, dass eine schönere Welt möglich ist. Das Wissen ist bereits […]

Tagged , , , , , , , , , , | Leave a comment

Wo ist die schönere Welt?

Unser Herz weiß von der schöneren Welt

Tagged , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Der Pfad der Tränen

Läuterung – Erkennen, was wir angerichtet haben Vielleicht wähnen wir uns als Gesellschaft mit unserem Fortschritt und unserer materiellen Wachstumsgläubigkeit immer noch als „Hochkultur“ oder als „Krone der Schöpfung„. Mit vereinzelten oder kollektiven Greueltaten in allen möglichen Ausprägungen haben wir natürlich jeweils nichts zu tun, das haben immer „die Anderen“ getan und zu verantworten … […]

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Wenn nichts mehr übrig bleibt

Auf Kollisionskurs mit unserem getrennten Selbst Wenn unsere Zivilisation endgültig kollabiert, landen wir dann wieder in der Steinzeit? – Vielleicht sind Wehe und folgendes Wohl nur Bestandteil einer höheren Ordnung, die in den Herzen der Menschen bereits angelegt ist. Die Renaissance der Menschheit von Charles Eisenstein zeigt eine vielschichtige Bestands- aufnahme menschlicher Verlorenheit und vermittelt […]

Tagged , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Wenn Banker weinen müssen

Charles Eisenstein – Ökonomie der Verbundenheit (Sacred Economics) Was könnte uns spätestens auf dem Sterbebett tief empfundene Freude bereiten, aus der wir im Frieden loslassen können? – Vielleicht die Erinnerung daran, dass wir im Laufe des Lebens aus tiefem Herzen geschenkt haben – und was wir angesichts des Todes anderen Menschen noch schenken können. Charles […]

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Den Heiligen Raum erfahren

Guru Dev Singh: Sat Nam Rasayan – Die Kunst des Heilens Nach dem Hindu-Kalender leben die Menschen seit gut 5.000 Jahren und derzeit im Kali-Yuga, dem dunkelsten (Eisen-) Zeitalter. Es herrscht Verwirrung, weil die Menschen ihre Spiritualität, ihre göttliche Natur verloren haben. Als Kriterien für das Kali-Yuga gelten der Verfall von Moral, gestörte Beziehungen zwischen […]

Tagged , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Eigentlich ist alles gut

Steve Taylor und die Verrückte Welt (Back to Sanity) Das Leben leben und erleben – nicht gelebt werden von Vorstellungen, die am Mensch-Sein völlig vorbei- gehen. Indigene Völker haben das Verhalten der Menschen in den westlichen, abendländisch geprägten Gesellschaften schon immer als Wahnsinn gedeutet. Der Psychologe Steve Taylor sieht unsere Gier nach Besitz, Erfolg und […]

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Unendlich still und ohne Zeit

Sechzehn Geschichten aus einem Berliner Hospiz Padma Ribeaucourt arbeitete von 2008 bis 2012 im Berliner Christophorus- hospiz. Über diese vier Jahre hat sie sechzehn Geschichten geschrieben und in einem Buch veröffentlicht: „Ach, könnt ich nocheinmal an der Haut der Erde zupfen …„. – Auf ihrem Blog ist die Geschichte Aber ich bin glücklich zu lesen.

Tagged , , , , , , , , | Leave a comment

Wenn alles verbunden ist

Viele Wege führen zum spirituellen Weg Wenn es uns gelingt, inne zu halten und tief zu schauen, blicken wir vielleicht in Dimensionen des Seins, die mit Intelligenz, Wissen und Methoden-Kompetenz nicht erklärbar sind … Warum sind wir der Liebe unseres Lebens schon einmal begegnet? – Warum suchen andere Menschen in diesem Leben vergeblich nach ihr? […]

Tagged , , , , , , , , , , | 1 Comment