Klangvielfalt in Linz

Im österreichischen Linz gibt 2013 die Musik den Ton an

Linzer Opernhaus am Volksgarten

(djd). Die Mailänder Scala, die Wiener Staatsoper oder die Dresdner Semper- oper: Bei diesen Namen geraten Musikliebhaber ins Schwärmen.

Nicht nur die Architektur der imposanten Festspielhäuser begeistert Kulturfreunde aus aller Welt, sondern vor allem die erstklassigen Inszenierungen machen einen Besuch dieser berühmten Opernhäuser zu einem denkwürdigen Erlebnis.

Anziehungspunkt: Neues Musiktheater

Blick in das neue Linzer Musiktheater

Ein neuer Geheimtipp für Musikreisende ist die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz, die sich ab 2013 mit einem der modernsten Opernhäuser Europas schmücken darf. „Das neue Musiktheater setzt in puncto Technik, Spielplan, Ambiente und Besucher- komfort völlig neue Standards”, freut sich Intendant Rainer Mennicken.

Modernes Musiktheater Linz

Zentrum des vom bekannten Architekten Terry Pawson entworfenen Gebäudes ist die 32 Meter lange, multifunktionale Transportdrehbühne. Sie ist Schauplatz der Uraufführung des jüngsten Opernstreichs des US-amerikanischen Komponisten Philip Glass. Bei „Spuren der Verirrten“ wird das renommierte Bruckner Orchester unter Chefdirigent Dennis Russell Davies erstmals im Graben vor der Bühne des neuen Musiktheaters Platz nehmen. Anlässlich des 200. Todestags von Richard Wagner bringt Intendant Mennicken aber auch den gesamten „Ring des Nibelungen“ auf die Bühne.

Bruckner lebt

Auch abseits der neuen Spielstätte können Reisende in Linz auf den Spuren der Musik wandeln. 2013 erklingt Linz sowohl in Museen wie auch bei Festivals und Musikreihen. Allgegenwärtig in der Stadt ist natürlich das verschrobene Genie Anton Bruckner. Das Instrument des ehemaligen Domorganisten ist noch heute im Alten Dom zu bewundern. Zu ihm führt eine Stiege hinauf, die liebevoll als kleines Museum zum Andenken an den Komponisten gestaltet wurde. Musikalische Impulse will das Internationale Brucknerfest vom 15. September bis 6. Oktober 2013 mit zahlreichen Konzerten und Ausstellungen setzen. „Bruckner lebt“ verheißt ebenfalls das Gesamtkunstwerk „Visualisierte Linzer Klangwolke„, die Tausende Besucher bei freiem Eintritt in den Linzer Donaupark lockt. Informationen gibt es unter Linz 2013

Ein Mosaik der Musik

2013 bietet zahlreiche Brückentage für eine Schnupperreise nach Linz. Schon ab 96 Euro pro Person mit zwei Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstücksbuffet sowie der Linz Card lässt sich die vielseitige Donaumetropole erkunden. Ob bei einem Besuch im Lentos Kunstmuseum, bei einem Ausflug ins interaktive Ars Electronica Center, beim beliebten Linzfest an Pfingsten oder beim sommerlichen Pflasterspektakel mit den Stars der Straßenmusik im Juli: 2013 wird Linz mit seinen vielen Schauplätzen zu einem Mosaik der Musik. Mehr Informationen gibt es unter Linz Tourismus.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Musik und Videos mit den Schlagworten , , , , , , , . Speichern des Permalink. Folgen von Kommentaren mit dem RSS feed für diesen Beitrag. Einen Kommentar schreiben oder ein Trackback hinterlassen: Trackback URL.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.