Verliebt in Looe Cornwall

Looe in Cornwall zum Verlieben

Bruecke von Looe

Looe Bridge - Autor: Rainer Bünning

In diesem Beitrag beschreibe ich meine erste Reise zu einem Ort, der mir vorher völlig unbekannt war, den ich ungeplant und zufällig erreichte. Sie finden Hinweise zu Büchern und andere Fundstellen über den kleinen Ort Looe in der Grafschaft Cornwall, dem südwestlichsten Teil Englands.

Sicher kann man sich in Looe auch verlieben, ich habe mich vor gut zwölf Jahren aber in Looe verliebt – kleine Wortspielerei.

Von Hamburg über Brüssel – London nach Stonehenge

Im Sommer 1999 nutzte ich mit meinen Kindern die Sommerferien für eine Reise (zunächst) nach England. Einmal wegen der Europa-Premiere in London von Star Wars: „Episode I – Die dunkle Bedrohung“ (Original-Titel: StarWars: Episode I – The Phantom Menace).

Außerdem wollten wir Stonehenge sehen und nach Spuren des legendären König Artus und seinen Rittern der Tafelrunde suchen. Und nicht zuletzt wollten wir die totale Sonnenfinsternis (Eclipse) am 11. August in Plymouth erleben.

Stonehenge

Stonehenge - Autor: Rainer Bünning

Wir fuhren mit der Bahn von Hamburg über Köln nach Brüssel, um im Gare de Bruxelles-Midi in den EuroStar nach London St. Pancras umzusteigen. Die rasante Zugfahrt unter dem Ärmelkanal war das erste kleine Highlight unserer Reise. – Die weiteren Etappen legten wir dann mit verschiedenen britischen Bahngesellschaften zurück.

Von London Waterloo Station fuhren wir nach der Star Wars Film-Premiere Richtung Stonehenge (Bahnhof in Salisbury) und kamen dort zum ersten Mal mit Sagen und Mythen einer versunkenen und faszinierenden Welt in Berührung.

Teure Nacht vor der Sonnenfinsternis in Plymouth

Die Weiterreise durch die Grafschaften Wiltshire und Devon führte uns nach Plymouth. Plymouth lag damals in Bezug auf die Sonnenfinsternis auf der „Einhundert-Prozent-Linie“, was eine totale Sonnenfinsternis bedeutete. – Die Preise für eine Hotel-Übernachtung direkt vor dem Tag der Eclipse am 11. August hatten die 100-Prozent-Marke jedoch um ein Vielfaches überschritten.

Eclipse und Star Wars in Plymouth

Plymouth Welcome - Autor: Rainer Bünning

Wir hatten sogar noch sehr großes Glück, überhaupt ein Hotelzimmer zu bekommen, für umgerechnet 700 DM für eine Nacht, die Vor-der-Sonnenfinsternis-Nacht. Dafür schliefen wir in der allerbesten Lage der Altstadt von Plymouth direkt an der Hafen-Bucht, direkt am Sund mit Blick auf Drakes Island.

Wir genossen am Eclipse-Morgen das ungewohnt deftige englische Frühstück und erlebten dann den bis dahin Höhepunkt der Reise – die Eclipse, die totale Sonnenfinsternis. Mit Gästen aus vielen Teilen Europas, die auch wegen der Eclipse nach Plymouth gekommen waren, zelebrierten wir dieses Ereignis bei netten Gesprächen mit stilvollen Getränken, bis die magische Ruhe der Eclipse alle in ihren Bann gezogen hatte.

Die Eclipse war nicht alles – erste Fahrt nach Looe

Der Hotelier, dem ich am Abend zuvor gut 200 englische Pfund in die Hand gedrückt hatte, wollte anscheinend etwas gut machen. Er schämte sich, solch eine Summe für eine Nacht genommen zu haben (was er mir einige Tage später gestand). Er bot uns an, noch zu bleiben und nannte einen Preis pro Nacht, der eher an eine Jugendherberge erinnerte. So unternahmen wir von dort in Plymouth Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung. Zunächst mit dem Blick auf Orte (unter anderem Tintagel), in denen König Artus und die Ritter seiner Tafelrunde eventuell gelebt hatten.

Cornish Coastal Path West Looe

(Coastal Path bei West Looe - Autor: Rainer Bünning)

Bei bestem Wetter wollten wir dann einen Strand- und Bade-Tag verbringen. Der Hotelier empfahl die Bahn von Plymouth über Liskeard nach Looe, die Looe Valley Line. Diese kurze Bahnreise, entlang am East Looe River und Liskeard-Looe-Union-Kanal stimmt auf die Endstation Looe ein und ist absolut zu empfehlen. Man sieht einen Ausschnitt der wunderschönen Landschaft von Cornwall, und irgendwie kann man die Fans von Rosamunde Pilcher Romanen und Filmen in solchen Momenten verstehen.

Sich ohne Stress in Looe verlieben ist einfach

In Looe angekommen, wird man dann wahrscheinlich nicht nur verstehen können, sondern wissen, weshalb die Romane (neben der jeweiligen Handlung) Bestseller der Literatur und die Filme entsprechend beliebt sind.

Looe River zwischen East Looe und West Looe

River Looe - Autor: Rainer Bünning

Looe ist durch den gleichnamigen Fluss, der zugleich den Hafen bildet, zwei geteilt in East Looe und West Looe. Verbunden sind beide Ortsteile durch eine Brücke sowie eine kleine Fähre. Ein schöner Strand mit Promenade und Zugang zu den einladenden Geschäften in der Fore Street (East Looe) an der Seite des Gezeiten-Hafens rundet den beschaulichen ersten Eindruck ab.

Restaurants, Hotels und sehr schöne Häuser, in die Hügel geschmiegt, findet man in West Looe, mit seinen schönen Promenadenwegen und einer schönen Aussicht auf die vorgelagerte Insel Looe Island. Looe Island kann einmal jährlich bei niedrigster Ebbe zu Fuß erreicht werden.

Hafen von Looe

Looe Hafen - Autor: Rainer Bünning

In West Looe beginnt außerdem eine der schönsten Teilstrecken des Cornish Coastal Path in Richtung Polperro. Mit atemberaubenden Aussichten auf märchenhafte Buchten, mit Traumstränden und schroffen Steilküsten, die auch viele Künstlerinnen und Künstler inspirieren. Wenn man dann auf dem Rückweg nach West Looe zurück kehrt und nicht zu genau hinschaut, erscheint der Ort aus dieser Perspektive vom Küstenweg wie ein verwunschenes Seeräuber-Nest.

Wer die englische Küche zu schätzen weiß, wer Tea-Time und gute Seeluft mag, wer Seh-Lust auf wilde bis romantische Landschaften hat und einigermaßen gut zu Fuß ist, der wird sich in Looe verlieben. Und bestimmt nicht nur einmal dorthin reisen.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Literatur Tipps. Speichern des Permalink. Folgen von Kommentaren mit dem RSS feed für diesen Beitrag. Einen Kommentar schreiben oder ein Trackback hinterlassen: Trackback URL.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.