Wunder selbst gemacht

Sina Trinkwalder – Wunder muss man selber machen

Sina Trinkwalder

Klarer Verstand, bildhafte Sprache und eine große Portion Mut – Sina Trinkwalder beeindruckt, wenn sie über Wertschätzung, Wertschöpfung und Werthaltigkeit spricht. Sie hat es nicht beim Reden und Hoffen belassen, sie hat gehandelt. Die drei „W“ und die Idee einer ökosozialen und fairen Wirtschaft sind Leitbild für das Unternehmen, das für (zur Zeit) 140 Menschen Würde, Arbeit, Respekt, Teilhabe, Stolz, Ehrlichkeit und Freude bedeutet.

Der Weg von der Planung bis zur Umsetzung und Produktion von Textilien hat Sina Trinkwalder gezeigt, dass es in diesem Land mit einem in großen Teilen sinnentleerten, unmenschlichen Wirtschaftssystem und einem würdelosen, aussortierenden Arbeitsmarkt vor allem Mut und Durchsetzungskraft für nachhaltige Veränderungen braucht.

In ihrem Buch, „Wunder muss man selber machen: Wie ich die Wirtschaft auf den Kopf stelle“ lässt Sina Trinkwalder die Leserinnen und Leser teilhaben an ihren Erfolgen und Hindernissen von der Vision bis zur Gründung des Unternehmens, beschönigt dabei auch nicht die Fehler, die sie gemacht hat.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Literatur Tipps mit den Schlagworten , , , , , , , , , , , , , , . Speichern des Permalink. Folgen von Kommentaren mit dem RSS feed für diesen Beitrag. Einen Kommentar schreiben oder ein Trackback hinterlassen: Trackback URL.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.